Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld
Anlagen Bekanntenkreis Anlage Bernd Stand 01. 2009

Anlage Bernd Stand Januar 2009

Auch Bernd aus Übach-Palenberg ist dem Modellbahnvirus in Spur N verfallen. Seit Jahren bereits beschäftigt er sich mit der Modellbahn und hat eine entsprechende Modellbahnanlage. Da er mit seiner aktuellen Anlage seit langer Zeit nicht mehr ganz glücklich ist, soll jetzt, da er das Rentenalter erreicht hat, eine neue her.

Ich konnte ihn überzeugen, dass seine bestehende Anlage nicht so übel ist und der Besucher dieser Seite gerne auch diese sehen möchte.

Das Bild zeigt den linken Bereich der Anlage. Das Querholz im oberen Bereich dient der Stabilität. Als die Anlage verkleinert wurde, sie hatte früher  einmal L-Form, wurde sie eingebaut. Da auch dieser Teil bald abgerissen wird, lohnte es sich nicht, hier eine schönere Lösung zu finden.
Das Bild zeigt den linken Bereich der Anlage. Das Querholz im oberen Bereich dient der Stabilität. Als die Anlage verkleinert wurde, sie hatte früher einmal L-Form, wurde sie eingebaut. Da auch dieser Teil bald abgerissen wird, lohnte es sich nicht, hier eine schönere Lösung zu finden.
Im Osten des modernen Bahnhofs Freistadt schließt sich ein mehr ländliches Gebiet an. Hier erwartet der Bahnhof Neuffen vor allem  kleineren Züge. Die Paradestrecke führt im Hintergrund über die Brücke und umgeht den kleinen beschaulichen Ort.
Im Osten des modernen Bahnhofs Freistadt schließt sich ein mehr ländliches Gebiet an. Hier erwartet der Bahnhof Neuffen vor allem kleineren Züge. Die Paradestrecke führt im Hintergrund über die Brücke und umgeht den kleinen beschaulichen Ort.
Besonders stolz sind die Bürger von Neuffen auf ihre neue Kirche. Sie hebt sich im Baustil von den anderen Bauten des Ortes deutlich ab und soll ein neues, modernes Wohngebiet betreuen. Wahrscheinlich wird sie in späterer Zeit einmal die Grenze zwischen Alt- und Neu-Neuffen bilden.
Besonders stolz sind die Bürger von Neuffen auf ihre neue Kirche. Sie hebt sich im Baustil von den anderen Bauten des Ortes deutlich ab und soll ein neues, modernes Wohngebiet betreuen. Wahrscheinlich wird sie in späterer Zeit einmal die Grenze zwischen Alt- und Neu-Neuffen bilden.
Eine ländliche Mittelgebirgslandschaft bildet den rechten Bereich der Anlage. Im Vordergrund sieht man eine selbst erstellte Rampe. Hier erklimmen die Züge der Paradestrecke die Steigung zu den Viadukten im Hintergrund.
Eine ländliche Mittelgebirgslandschaft bildet den rechten Bereich der Anlage. Im Vordergrund sieht man eine selbst erstellte Rampe. Hier erklimmen die Züge der Paradestrecke die Steigung zu den Viadukten im Hintergrund.
Der Bahnhof von Freistadt bildet die schienenmäßige Anbindung der Paradestrecke an die Regionalbahn. Hier halten die Internationalen Züge wie ICE e.t.c. und auch die  kleineren Züge, die das mehr örtlich strukturierte Gebiet im Osten anbinden. In diesem Bahnhof herrscht ein starker Umsteigeverkehr. Im Vordergrund sehen Sie die Steuerung der Anlage.
Der Bahnhof von Freistadt bildet die schienenmäßige Anbindung der Paradestrecke an die Regionalbahn. Hier halten die Internationalen Züge wie ICE e.t.c. und auch die kleineren Züge, die das mehr örtlich strukturierte Gebiet im Osten anbinden. In diesem Bahnhof herrscht ein starker Umsteigeverkehr. Im Vordergrund sehen Sie die Steuerung der Anlage.
Freistadt ist die größte Stadt der Anlage. Gleich hinter dem Bahnhof beginnt das Einkaufszentrum. Hier wachsen die Gebäude zwar noch nicht in den Himmel, aber vier- bis fünfstöckige Wohn- und Einkaufshäuser gibt es in Freistadt schon. Rechts hinten erkennt man das Naherholungsgebiet.
Freistadt ist die größte Stadt der Anlage. Gleich hinter dem Bahnhof beginnt das Einkaufszentrum. Hier wachsen die Gebäude zwar noch nicht in den Himmel, aber vier- bis fünfstöckige Wohn- und Einkaufshäuser gibt es in Freistadt schon. Rechts hinten erkennt man das Naherholungsgebiet.
Auch die Bevölkerung von Neuffen kann das Naherholungsgebiet von Freistadt nutzen. Im Vordergrund sieht man die Kirche, dahinter kann man einen Fußweg erkennen, auf dem die Bevölkerung das Naherholungsgebiet   erreicht. Direkt am See erwartet ein Kioskbesitzer die Erholungssuchenden von nah und fern.
Auch die Bevölkerung von Neuffen kann das Naherholungsgebiet von Freistadt nutzen. Im Vordergrund sieht man die Kirche, dahinter kann man einen Fußweg erkennen, auf dem die Bevölkerung das Naherholungsgebiet erreicht. Direkt am See erwartet ein Kioskbesitzer die Erholungssuchenden von nah und fern.
Weit im Westen überragt das Schloss Rodriganda die Mittelgebirgslandschaft. Von hier hat man einen tollen Überblick über Freistadt und Neuffen. Das Gebirge hat Bernd vor langer Zeit selbst gebaut. Er hat sich viel Mühe gegeben, sauber und gerade zu sägen. Heute ist er mit dem Ergebnis nicht mehr zufrieden. Er findet, dass ein Berg anders aussieht und dass das Schloss auch (zumindest fußläufig) erreichbar sein muss. Auch findet er die klaren und geraden Linien etwas unglücklich. Trotzdem gefällt mir  der von Bernd sebst erschaffene Berg deutlich besser, als die gekauften Plastikfelsen, die man auf der anderen Seite sehen kann.
Weit im Westen überragt das Schloss Rodriganda die Mittelgebirgslandschaft. Von hier hat man einen tollen Überblick über Freistadt und Neuffen. Das Gebirge hat Bernd vor langer Zeit selbst gebaut. Er hat sich viel Mühe gegeben, sauber und gerade zu sägen. Heute ist er mit dem Ergebnis nicht mehr zufrieden. Er findet, dass ein Berg anders aussieht und dass das Schloss auch (zumindest fußläufig) erreichbar sein muss. Auch findet er die klaren und geraden Linien etwas unglücklich. Trotzdem gefällt mir der von Bernd sebst erschaffene Berg deutlich besser, als die gekauften Plastikfelsen, die man auf der anderen Seite sehen kann.
Auch im Osten beherrschen einige kleine Berge mit Tunneleinmündungen das Gelände. An diesen Plastikbergen kann man deutlich erkennen, dass sie nicht echt sind. Bernd's Erstlingswerk ist schon etwas älter, wie man deutlich sehen kann. Heute sind auch fertige Teile für die Anlage in einer deutlich verbesserten Qualität mit natürlichen Farbtönen zu bekommen.
Auch im Osten beherrschen einige kleine Berge mit Tunneleinmündungen das Gelände. An diesen Plastikbergen kann man deutlich erkennen, dass sie nicht echt sind. Bernd's Erstlingswerk ist schon etwas älter, wie man deutlich sehen kann. Heute sind auch fertige Teile für die Anlage in einer deutlich verbesserten Qualität mit natürlichen Farbtönen zu bekommen.
Besonders viel Mühe hat sich Bernd bei der Beleuchtung seiner Anlage gegeben. Da  er die Beleuchtung nachträglich eingebaut hat, war er zu diesem Zeitpunkt als Modellbahner schon etwas erfahrener. Dies kann man deutlich sehen. Leider ist der Effekt nicht sichtbar, wenn man Fotos mit Blitz schießt. Ohne Blitz hingegen werden die Fotos verwackelt. Bei meinem nächsten Besuch nehme ich ein Stativ mit. Dann kann ich diesen tollen Anblick, der sich mir bot, auch für den Leser festhalten.
Besonders viel Mühe hat sich Bernd bei der Beleuchtung seiner Anlage gegeben. Da er die Beleuchtung nachträglich eingebaut hat, war er zu diesem Zeitpunkt als Modellbahner schon etwas erfahrener. Dies kann man deutlich sehen. Leider ist der Effekt nicht sichtbar, wenn man Fotos mit Blitz schießt. Ohne Blitz hingegen werden die Fotos verwackelt. Bei meinem nächsten Besuch nehme ich ein Stativ mit. Dann kann ich diesen tollen Anblick, der sich mir bot, auch für den Leser festhalten.

erstellt:   06.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 24.06.2019

Navigation



                                                                                                             
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 94  | online : 2  | insgesamt : 5.902.642