Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld
Elektronik Grundlagen Die elektrische Spannung - U

Die elektrische Spannung - U

Die elektrische Spannung U gibt den Unterschied der Ladungen zwischen zwei Polen an. Spannungsquellen besitzen immer zwei Pole, mit unterschiedlichen Ladungen. Auf der einen Seite ist der Pluspol mit einem Mangel an Elektronen, auf der anderen der Minuspol mit einem Überschuss. Diesen Unterschied i der Elektronenmenge nennt man elektrische Spannung. Entsteht eine Verbindung zwischen den Polen, kommt es zu einer Entladung. Bei diesem Vorgang fließt ein elektrischer Strom.

Sollte es keinen Verbraucher zwischen den Polen geben, so entsteht ein Kurzschluss! In der Regel gibt es aber Verbraucher. Bei der Modellbahn sind dies Motoren der Lokomotiven, Magnetartikel, Beleuchtunen in Waggons und Häusern usw. In Schaltungen werden Verbraucher oft als Widerstände dargestellt. Jeder Verbraucher stellt dem Strom einen bestimmten Widerstand entgegen, der bedeutenden Einfluss auf die Strommenge hat, die ihn passieren kann. Besonders deutlich erkennt man dies an einer Glühlampe. Hier ist der Widerstand so groß, dass der Faden zu glühen beginnt. Wäre die Glühlampe nicht luftdicht verschlossen, würde der Faden durchbrennen.

erstellt:   06.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 24.06.2019

Navigation



                                                                                                             
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 836  | online : 7  | insgesamt : 5.805.368