Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld
Landrat Josef Goldenes Buch (html) Besuch Ehrengast Stephan Pusch

Besuch Ehrengast Stephan Pusch

Am 20. November 2008 trafen sich die Landräte der Kreise Heinsberg und Josenfeld zu einem Mei­nungs­aus­tausch. Anlässlich dieses Besuches trug sich Stephan Pusch in das Goldene Buch der Kreisstadt Josenfeld ein.

Landrat Pusch zeigte während seines Gesprächs in Josenfeld auf, dass man auch im Kreis Heinsberg in den letzten Jahren im öffentlichen Personennahverkehr deutliche Fortschritte gemacht habe. Anders als in Josenfeld lässt es die ländliche Struktur nicht zu, alle Ortschaften effizient schienenmäßig anzubinden. Hier mussten neue Ideen und Konzepte her. Besonders bemüht hat sich Landrat Pusch um das Multibus-Projekt, das zunächst als Pilot in den drei Gemeinden Gangelt, Waldfeucht und Selfkant gestartet wurde. Da es sich hier bewährt hat, wird es jetzt auch kreisweit dem Bürger angeboten und von diesem gut angenommen. Die Fahrgastzahlen steigen und sorgen gleichzeitig dafür, dass bisher unrentable und wenig genutzte Buslinien eingespart werden können.

Weiter trägt das jahrzehntelange Bemühen um die Anbindung bzw. Reaktivierung der Bahnstrecke Lindern – Heinsberg jetzt Früchte. Die Realisierung rückt in greifbare Nähe. Eine erste große Hürde ist mit der Abgabe einer sog. Bestellgarantie vom zuständigen Verkehrsverbund genommen worden.

Ein immens wichtiges Straßenbauprojekt ist die B56n von der deutsch-niederländischen Grenze im Westen bis zur A46/B221 im Osten des Kreises. Das Gesamtvorhaben gliedert sich in zwei Verfahrensabschnitte der Planfeststellung, und zwar Abschnitt A von der Bundesgrenze bis zur K13 und Abschnitt B von der K13 bis zur Autobahn. Der erste Bauabschnitt von der Bundesgrenze bis zur L410 bei Höngen ist bereits fertig gestellt und wurde am 3. November 2008 offiziell übergeben. Der zweite Bauabschnitt von der L410 bis zur K13 soll Anfang 2010 fertig gestellt sein und der dritte Bauabschnitt 2013. Nach der Fertigstellung wird sie auch den Bürgern von Josenfeld den Weg zum Einkauf in Heinsberg verkürzen.

Im Bereich Planstraßenbau ist am 03.06.2009 von der Bezirksregierung Köln der Planfeststellungsbeschluss für die EK 5 als Ortsumgehung von Haaren, Kirchhoven, Lieck und Heinsberg mit einer Gesamtlänge der Trasse von rd. 8 km und einem veranschlagten Investitionsvolumen von insgesamt rd. 16 Mio. Euro übergeben worden. Die Bauzeit ist auf 18 Monate veranschlagt. Danach wird die neue Straße voraussichtlich in 2011 unter Verkehr genommen.

Eine weitere große Herausforderung, der sich Stephan Pusch stellt, ist die Hausmüllentsorgung. Bisher wurde sämtlicher Müll durch Verordnung der Bezirksregierung sozusagen zwangsweise zur thermischen Verwertung in die Müllverbrennungsanlage Weisweiler verbracht. Dies wurde ursprünglich damit gerechtfertigt, dass eine solche zwangsweise Verbringung die Entsorgungssicherheit gewährleiste. Wenn man berücksichtigt, dass die Müllverbrennungsanlagen in Nordrhein-Westfalen insgesamt Überkapazitäten aufweisen, erkennt man, dass durch einen Zuweisungszwang ein fairer Wettbewerb verhindert wird. Dies führt letztendlich dazu, dass mögliche Gebührensenkungen für den Bürger verhindert werden.

Es geht ihm nicht darum, den Hausmüll generell nicht mehr zur nächstgelegenen Müllverbrennungsanlage in Weisweiler zu verbringen. Es soll vielmehr erreicht werden, für die Verbrennung marktgerechte Preise zu fordern. Im Rahmen einer vom Kreis und der Kreispolitik angestrebten europaweiten Ausschreibung müsse der Müll in Nordrhein-Westfalen verbleiben. Es käme aber zu einem Wettbewerb unter den in NRW ansässigen Müllverbrennungsanlagen um ein günstiges Preisniveau. Hier wäre es der MVA Weisweiler unbenommen, ein marktgerechtes Angebot vorzulegen.

Weitere Informationen zu Stephan Pusch finden Sie unter www.stephanpusch.de

 

Stephan Pusch

Curriculum Vitae

geboren 1968 in Heinsberg
verheiratet zwei Söhne
Wohnort Hückelhoven
1988 Abitur am Gymnasium in Hückelhoven
1994 1. juristisches Staatsexamen
1996 2. juristisches Staatsexamen
1997-2004 Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer Anwaltskanzlei in Hückelhoven
seit 2004 hauptamtlicher Landrat Kreis Heinsberg

 

erstellt:   25.03.2009  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 24.06.2019
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 777  | online : 2  | insgesamt : 5.805.309