Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld
Landrat Josef Allgemein Die ersten Fehler

Meine ersten Fehler

Grundlegende Gedanken zur Vorgehensweise

Was war gut?
Welche Fehler habe ich bereits erkannt?
Was sollte man besser machen?

Wie bereits erwähnt, ist dies nicht die erste Modellbahn, die ich baue. Bisher habe ich allerdings eher lieblos Schienen auf ein Brett genagelt und mich mit meinem Sohn an den fahrenden Zügen erfreut. Nun aber soll nicht mehr die Technik das bestimmende Element der Bahn sein, sondern das möglichst saubere und gut aussehende Modell einer Landschaft.

Auf dieser Seite können die Bilder nicht über ein Anklicken vergrößert werden.

Auch, wenn einige Besucher dieser Seite nun lachen oder vor Unverständnis den Kopf schütteln: “Ich habe mit einem Fertiggelände von Noch begonnen!” Sollte doch festgestellt werden, welche Steigungen möglich und welche Kurvenradien akzeptabel sind, welche Durchfahrthöhen man benötigt, e.t.c.?

Also wählte ich die Seite von Noch an und suchte mir dort ein möglichst preiswertes Gelände speziell für Spur N. Was Besonderes brauchte es nicht zu sein. Aber es sollte erweiterbar sein, da ich es später in meine Anlage integrieren wollte.

Ich fand das Fertiggelände "Silbertal", 125 x 69 cm und ca. 18 cm hoch. Der Preis von knapp 200,- € erschien mir zwar gesalzen, aber umsonst ist der Tod. Also wurde es bestellt.


Das Fertiggelände Silbertal nach dem Auspacken.

Natürlich trieb ich mich parallel dazu auch in den Fachgeschäften unserer Umgebung herum, um Eindrücke zu sammeln und Ideen zu erhaschen. Bot sich dann einmal ein Sonderangebot, so habe ich dies gekauft. So konnte ich sehr kostengünstig den Bahnhof Holzkirchen von Kibri erwerben. Ich gebe zu, dass die Farbe nun nicht unbedingt mein Traum war, aber der Rest gefiel mir gut. Wie der geneigte Betrachter sehen kann, füllte das Gebäude meine Anlage aus.

Der Bahnhof Holzkirchen wirkt sehr imposant!

Nun ja, das Ergebnis war leicht suboptimal, wie ein früherer Bundeskanzler gesagt hätte. Aber, ich hatte ja noch einen Plan B. Auch den Bahnhof Sulzbach, ebenfalls von Kibri, hatte ich im Sonderangebot erworben. Also wurde nun dieser zusammengebaut und in die Anlage integriert.

Plan B! Der Bahnhof Sulzbach

Was man auf dem Bild nur erahnen kann. Der Bahnsteig füllte leider den Bereich aus, in dem die Gleise verlegt werden sollten. Also auch hier waren meine Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt. Auf dem folgenden Bild können Sie noch einige weitere Eindrücke meiner Sparaktion bewundern.

ein beeindruckendes Dorf

Jetzt blieb mir nichts anders übrig, als mir neue Gebäude zuzulegen. Ich hielt mich streng an die Vorschläge, die von Noch mitgeliefert wurden. Bis auf einen Zahlendreher, der zum Glück keine weiteren negativen Auswirkungen hatte, konnten die Gebäude dann auch benutzt werden. An anderer Stelle auf dieser Seite können Sie Bilder dieser Anlage finden.

Nun ging es an die Planung der Anlage Josenfeld. Mein Können und Wissen war und ist noch immer sehr beschränkt. Und so benötigte ich Hilfe! Da ich im Wohnort und der näheren Umgebung keinen Modellbahnclub fand, kaufte ich mir ein Planungstool. WinTrack erschien mir recht vielversprechend! Ich habe es mir in der Version 7.0 gekauft und das bis heute nicht bereut! Planungen mit Wintrack finden Sie ebenfalls auf dieser Webpräsenz.

erstellt:   07.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 24.06.2019

Navigation



                                                                                                             
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 838  | online : 3  | insgesamt : 5.805.370