Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld
Wissen Gesammelt Artikel 2009 Nikolausfahrt mit der Selfkantbahn 2009

Nikolausfahrt mit der Selfkantbahn 2009

2008 haben wir zum ersten Mal mit unseren Enkeln an der Nikolausfahrt der Selfkantbahn teilgenommen. Wir waren von der Liebe und der Mühe, mit der die Mitglieder des Vereins die Fahrt ausgerichtet hatten, sehr angetan. Schon bald beschloss die Familie, diese Fahrt 2009 zu wiederholen. Diesmal wollten auch die Eltern meiner Schiegertochter mitfahren. So waren beide Oma's und beide Opa's dabei.

Sehr früh schon hatten wir dafür gesorgt, dass wir Karten bekamen. Und das war gut so! Diesmal waren noch mehr Waggons angehängt als im vorigen Jahr. Auch war die Schwarzach mit einem Tannenbaum geschmückt.
Sehr früh schon hatten wir dafür gesorgt, dass wir Karten bekamen. Und das war gut so! Diesmal waren noch mehr Waggons angehängt als im vorigen Jahr. Auch war die Schwarzach mit einem Tannenbaum geschmückt.
Obwohl wir keine Plätze buchen konnten, fanden wir schnell einen Waggon, in dem die gesamte Familie Platz hatte. Nahja freute sich, wie ein Schneekönig. Davina saß aber wieder einmal der Schalk im Nacken. Kaum sah sie, dass Opa fotographieren wollte, so versteckte sie sich hinter dem Fensterschmuck. Nun, wenn es ihr Spaß macht.
Obwohl wir keine Plätze buchen konnten, fanden wir schnell einen Waggon, in dem die gesamte Familie Platz hatte. Nahja freute sich, wie ein Schneekönig. Davina saß aber wieder einmal der Schalk im Nacken. Kaum sah sie, dass Opa fotographieren wollte, so versteckte sie sich hinter dem Fensterschmuck. Nun, wenn es ihr Spaß macht.
Nachdem wir und auch alle anderen Gäste in Ruhe die Plätze eingenommen hatten fuhr der Zug los. Aber es dauerte nicht lange. Wir hatten Gillrath noch nicht verlassen, da hielt der Zug. Nach kurzer Zeit hörte man den Hufschlag von Pferden und eine Kutsche hielt neben dem Zug. Heraus stieg der Heilige Mann. Viele Helfer trugen in Körben die Geschenke, auf die sich die Kinder am meisten freuten.
Nachdem wir und auch alle anderen Gäste in Ruhe die Plätze eingenommen hatten fuhr der Zug los. Aber es dauerte nicht lange. Wir hatten Gillrath noch nicht verlassen, da hielt der Zug. Nach kurzer Zeit hörte man den Hufschlag von Pferden und eine Kutsche hielt neben dem Zug. Heraus stieg der Heilige Mann. Viele Helfer trugen in Körben die Geschenke, auf die sich die Kinder am meisten freuten.
Kurz, nachdem wir wieder losgefahren waren, klopfte es an unserem Waggon. Die Tür ging auf und es der Nikolaus trat ein. Das bis dahin fröhliche Gelächter der Kinder wich einer erwartungsvollen Anspannung.
Kurz, nachdem wir wieder losgefahren waren, klopfte es an unserem Waggon. Die Tür ging auf und es der Nikolaus trat ein. Das bis dahin fröhliche Gelächter der Kinder wich einer erwartungsvollen Anspannung.
Bei der Begrüßung des heiligen Mannes war man noch etwas vorsichtig. Doch gerne nahm man die Geschenke an. Ich Angst, dass soll doch wohl ein Witz sein?
Bei der Begrüßung des heiligen Mannes war man noch etwas vorsichtig. Doch gerne nahm man die Geschenke an. Ich Angst, dass soll doch wohl ein Witz sein?
Ich bin ja so lieb! Papa und Oma bekommen natürlich auch was ab. Natürlich nur vom Weggemann. Die Schokolade ist für die beiden viel zu ungesund.
Ich bin ja so lieb! Papa und Oma bekommen natürlich auch was ab. Natürlich nur vom Weggemann. Die Schokolade ist für die beiden viel zu ungesund.
In Schierwaldenrath, im Zelt, habe ich dem Nikolaus ein Gedicht vorgetragen. Dafür habe ich dann vom Knecht Ruprecht auch noch Naschwerk bekommen. Eigentlich hatte ich ja ein wenig Angst vor dem schwarzen Mann, aber er war doch auch sehr nett. Meine Schwester hat sich nicht nach vorne getraut. Die ist aber auch noch klein.
In Schierwaldenrath, im Zelt, habe ich dem Nikolaus ein Gedicht vorgetragen. Dafür habe ich dann vom Knecht Ruprecht auch noch Naschwerk bekommen. Eigentlich hatte ich ja ein wenig Angst vor dem schwarzen Mann, aber er war doch auch sehr nett. Meine Schwester hat sich nicht nach vorne getraut. Die ist aber auch noch klein.

Hier erfahren Sie mehr über das Kleinbahnmuseum Selfkantbahn.

erstellt:   05.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 24.06.2019
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 892  | online : 2  | insgesamt : 5.805.424