Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld
Wissen Gesammelt Artikel 2009 Frühstück mit der Selfkantbahn

Frühstück mit der Selfkantbahn

Zum Geburtstag des Landrates am 26. April waren natürlich auch die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte aus dem Kreis Josenfeld geladen. Nahja stellte bei dieser Feier fest, dass man schon lange nicht mehr auf der Selfkantbahn gefrühstückt habe und regte an, dies in nächster Zeit zu tun. Oma und Opa waren sehr erstaunt, waren die Zwillinge doch erst zwei Jahre alt gewesen, als man das erste Mal mit ihnen diese Tour unternommen hatte. Trotzdem konnten sie sich noch an die Fahrt erinnern.

Oma und Opa werden erwartet: Bei der Ankunft im Wohnort der beiden Bürgermeisterinnen wurden Oma und Opa bereits an der Türe erwartet. Die beiden jungen Damen waren zwar noch nicht komplett gestylt, wären aber auch so mitgefahren. Eine Fahrt mit der Selfkantbahn ist halt ein besonderes Erlebnis!
Oma und Opa werden erwartet: Bei der Ankunft im Wohnort der beiden Bürgermeisterinnen wurden Oma und Opa bereits an der Türe erwartet. Die beiden jungen Damen waren zwar noch nicht komplett gestylt, wären aber auch so mitgefahren. Eine Fahrt mit der Selfkantbahn ist halt ein besonderes Erlebnis!
Mein Pferdchen nehme ich mit: Doch ganz so schnell ging es dann doch nicht. Die Abordnungen von Tanjermünde und Kjelmstorf waren noch nicht bereit. Diese Zeit nutze Davina. Sie zeigte den Großeltern, was sie unbedingt mitnehmen mußte. Schließlich kannte ihr Pferdchen die Selfkantbahn noch nicht.
Mein Pferdchen nehme ich mit: Doch ganz so schnell ging es dann doch nicht. Die Abordnungen von Tanjermünde und Kjelmstorf waren noch nicht bereit. Diese Zeit nutze Davina. Sie zeigte den Großeltern, was sie unbedingt mitnehmen mußte. Schließlich kannte ihr Pferdchen die Selfkantbahn noch nicht.
Oma, wie spät ist es? Werden die denn gar nicht fertig? Was dem einen sin Uhl is dem anderen sin Nachtigall! Wenn Davina ihr Pferdchen mitnimmt, dann nehme ich meine Uhr mit. Ich muss schließlich wissen, wie spät es ist.
Oma, wie spät ist es? Werden die denn gar nicht fertig? Was dem einen sin Uhl is dem anderen sin Nachtigall! Wenn Davina ihr Pferdchen mitnimmt, dann nehme ich meine Uhr mit. Ich muss schließlich wissen, wie spät es ist.
Endlich am Ziel. Endlich sind die Erwachsenen fertig! Selbst Minuten dauern Ewigkeiten, wenn man zur Selfkantbahn will. Wir konnten fahren und das Erlebnis begann.</p>
Endlich am Ziel. Endlich sind die Erwachsenen fertig! Selbst Minuten dauern Ewigkeiten, wenn man zur Selfkantbahn will. Wir konnten fahren und das Erlebnis begann.</p>
Die Schwarzach: >An der Dampflok waren noch ein paar kleiner Arbeiten zu erledigen. Kohle und Wasser hatte sie bereits gefasst und auch angeheizt war bereits.
Die Schwarzach: >An der Dampflok waren noch ein paar kleiner Arbeiten zu erledigen. Kohle und Wasser hatte sie bereits gefasst und auch angeheizt war bereits.
Solche Koffer haben wir noch nie gesehen!<br />Auch unser Gepäck war bereits zum Verladen bereit. Man fragt sich immer, wo die Vereinsmitglieder ihre Ideen herholen?
Solche Koffer haben wir noch nie gesehen!<br />Auch unser Gepäck war bereits zum Verladen bereit. Man fragt sich immer, wo die Vereinsmitglieder ihre Ideen herholen?
Prellbock: Hier liegen zwar keine Schienen und es kann eigentlich nichts passieren. Aber so ganz wohl fühlen wir uns vor dem Prellbock doch nicht.
Prellbock: Hier liegen zwar keine Schienen und es kann eigentlich nichts passieren. Aber so ganz wohl fühlen wir uns vor dem Prellbock doch nicht.
Wir sitzen beim Frühstück. Wann geht es denn los? Nachdem die Lok angekuppelt war, konnte man die Waggons besteigen. Wir hatten wieder einmal einen wunderschönen Platz im gemütlich eingerichteten Speisewagen. Jetzt konnte die Fahrt losgehen.
Wir sitzen beim Frühstück. Wann geht es denn los? Nachdem die Lok angekuppelt war, konnte man die Waggons besteigen. Wir hatten wieder einmal einen wunderschönen Platz im gemütlich eingerichteten Speisewagen. Jetzt konnte die Fahrt losgehen.
im ersten Waggon: In Gillrath wurde die Lok umgekoppelt. Zeigten die beiden vor einem Jahr noch Respekt vor dem Ungetüm, so mussten sie jetzt mit der Nase dabei sein. So also wird der Wagen an die Lok gehängt. Wir wissen es jetzt!
im ersten Waggon: In Gillrath wurde die Lok umgekoppelt. Zeigten die beiden vor einem Jahr noch Respekt vor dem Ungetüm, so mussten sie jetzt mit der Nase dabei sein. So also wird der Wagen an die Lok gehängt. Wir wissen es jetzt!

erstellt:   05.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 24.06.2019
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 326  | online : 2  | insgesamt : 5.902.874