Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld
Wissen Gesammelt Artikel 2009 Tag des Modellbahners

Tag des Modellbahners in Simpelveld 2009

Die Z.L.S.M. (Zuid-Limburgse-Stoomtrein-Maatschappij) richtete am 17. Mai 2009 den Tag des Modellbahners aus. Da die Dampfeisenbahntage 2008 in Simpelveld ein riesiges Erlebnis waren, überzeugte der Landrat von Josenfeld Kjeld und Gerd, mit ihm diese Veranstaltung zu besuchen.

Leider stellte sich recht schnell heraus, dass die Veranstaltung die Fahrt nicht wert war. Beim Tag des Modellbahners handelte es sich um einen reinen Flohmarkt.

der gesamte Ausstellungsbereich: In einer teilweise leergeräumten Halle standen einige Anbieter und versuchten, ihre gebrauchten Waren an den mann zu bringen. Das Bild zeigt den gesamten Ausstellungsbereich. Maximal zwei Aussteller vorne links sind nicht zu sehen. Die Zahl der Anbieter habe ich nicht gezählt, aber es waren sicherlich keine 20 Stände.
der gesamte Ausstellungsbereich: In einer teilweise leergeräumten Halle standen einige Anbieter und versuchten, ihre gebrauchten Waren an den mann zu bringen. Das Bild zeigt den gesamten Ausstellungsbereich. Maximal zwei Aussteller vorne links sind nicht zu sehen. Die Zahl der Anbieter habe ich nicht gezählt, aber es waren sicherlich keine 20 Stände.
Wie man unschwer erkennen kann, war auch Gerd begeistert. Für die Spur N gab es ganze zwei Anbieter. Es wurden nur gebrauchte Waren angeboten, und in Spur N befand sich keine holländsche Lok im Angebot.
Wie man unschwer erkennen kann, war auch Gerd begeistert. Für die Spur N gab es ganze zwei Anbieter. Es wurden nur gebrauchte Waren angeboten, und in Spur N befand sich keine holländsche Lok im Angebot.
Hier das Highlight der Veranstaltung. Ein Anbieter hatte die Marke Piko in einer Spurgröße im Programm, die man auch draußen aufbauen kann. Ob die aber auch allwettertauglich sind?
Hier das Highlight der Veranstaltung. Ein Anbieter hatte die Marke Piko in einer Spurgröße im Programm, die man auch draußen aufbauen kann. Ob die aber auch allwettertauglich sind?

Fazit:
Auch in Simpelveld kocht man nur mit Wasser. Vielleicht war es der nicht gelungene Versuch, das Angebot zu erweitern. Das kann jedem Veranstalter passieren. Ich aber hätte bei einem solch vielfältigen Angebot auf den Eintrittspreis verzichtet und dem Besucher die Möglichkeit zur freiwilligen Spende eröffnet.

So aber fühlte ich mich als Besucher über den Tisch gezogen. Bei künftigen Veranstaltungen des Z.L.S.M. werde ich vorsichtiger reagieren.

erstellt:   05.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 24.06.2019
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 331  | online : 3  | insgesamt : 5.902.879