Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld

Fahrzeugliste Mehrzwecklokomotive 215

Fahrzeugliste leichte Reise- und Güterzuglok

Bild der 215 046-4 von der linken SeiteBild der 215 046-4 von der linken Seite
Bild der 215 046-4 von der rechten SeiteBild der 215 046-4 von der rechten Seite

Angaben zum Fahrzeug
Titelzeile: Mehrzwecklokomotive
Bezeichnung: leichte Reise- und Güterzuglok
Fahrzeugart: Diesellokomotive
Einsatzbereich: Mehrzweckbetrieb
Baureihe: 215
Hersteller: Roco
Seriennummer: 23422
Kaufpreis ca.: 58 €
Länge über Puffer: 103 mm
Anzahl: 1
Gewicht: 61 Gramm
Garnitur: keiner Garnitur zugehörig
Digitalstatus: analog
min. Kreisdurchmesser: keine Angabe

Beschreibung des Vorbilds

Die Baureihe 215 war eine Diesellokomotiven-Type der Deutschen Bundesbahn und später der Deutschen Bahn AG für den leichten Reise- und Güterzugdienst auf Nebenstrecken, die aber auch auf Hauptbahnen verkehren konnte.
Durch die Übernahme von Loks durch DB Cargo entstand die Baureihe 225.
Die Lokomotiven der Baureihe 215 wurde kurzfristig als Variante der V160-Familie beschafft und dabei im Gegensatz zu anderen Baumustern der V160-Familie mit Heizdampferzeugern ausgerüstet. Geplant war sie im alten Baureihenschema als V 163. Diese Loks sollten später in die Baureihe 218 umgebaut werden können. Dazu erhielt sie bereits den um 400 Millimeter verlängerten Lokkasten anderer bis dahin nur als Prototyp vorhandener Baureihen. Der Hauptgrund für den Bau der Baureihe 215 lag darin, dass die Reihe 218 noch nicht Serienreife erreicht hatte, die Bundesbahn aber die restlichen noch vorhandenen Dampflokomotiven ersetzen wollte.
Die Lok hat einen dieselhydraulischen Antriebsstrang, der auf beiden zweiachsigen Drehgestellen jeweils beide und somit alle Achsen antreibt. Die zehn Vorserienmaschinen wurden 1968 und 1969 von Krupp mit Dieselmotoren V6V 23/23TL von MAN ausgeliefert. Die Maschinen 215 011 bis 215 070 und 215 091 bis 150 wurden dann mit dem schwächeren, aber zuverlässigeren MTU MB 16 V 652 TB aus der Baureihe 216 ausgerüstet, während die 215 071 bis 215 090 wiederum den stärkeren Motor erhielt, der inzwischen als MTU MA 12 V 956 TB bezeichnet wurde. Später wurden 215 091 bis 093 noch mit dem 12 V-Motor nachgerüstet. Die für den Reisezugdienst eingebaute Dampfheizeinrichtung konnte zusätzlich die Maschinenanlage vorwärmen und warmhalten. Der beabsichtigte Umbau der Maschinen in die als Serienlösung gewählte Baureihe 218 unterblieb wegen der hohen Kosten. Einzige Ausnahme bildet hier 215 112, die nach einem Unfall als 218 399 wiederaufgebaut wurde. Von Anfang an ein elektrisches Heizaggregat hatten die Loks 215 030 bis 032. Diese wurden nicht in die Reihe 218 überführt.


Angaben zum Modell

Diesellok · Lichtwechsel weiß · limitierete Auflage · vier Achsen angetrieben · 1 Achse mit Haftreifen · Epoche IV.


erstellt:   12.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 09.05.2019
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 297  | online : 2  | insgesamt : 5.903.870