Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld

Fahrzeugliste Baureihe 141

Fahrzeugliste Schnellzuglok E41

Bild der 141 441-6 von der linken SeiteBild der 141 441-6 von der linken Seite
Bild der 141 441-6 von der rechten SeiteBild der 141 441-6 von der rechten Seite
Bild der 141 441-6 mit aufgerichtetem PontographenBild der 141 441-6 mit aufgerichtetem Pontographen

Angaben zum Fahrzeug
Titelzeile: Schnellzuglok, Nebenstrecken, Nahverkehr
Bezeichnung: Schnellzuglok E41
Fahrzeugart: Elektrolokomotive
Einsatzbereich: Personenzugbetrieb
Baureihe: 141
Hersteller: Fleischmann
Seriennummer: 7329
Kaufpreis ca.: 165 €
Länge über Puffer: 98 mm
Anzahl: 2
Gewicht: 81 Gramm
Digitalstatus: analog
min. Kreisdurchmesser: keine Angabe
Beleuchtung: 54 7002, 6518
Kohle: 9525/9545
Reifengummi: 6535

Beschreibung des Vorbilds

Die Baureihe 141 ist eine leichtgebaute Mehrzwecklok und trat aus dem ersten DB-Ellok-Typenprogramm hervor, das neben der Baureihe 141 auch die Baureihe 110,  140 und 150 umfasste. In der Baureihe E 41 ist eine unter Regie der Deutschen Bundesbahn erstmals 1956 ausgelieferte Einheitselektrolokomotive für den Nebenstrecken- und Nahverkehrs-Betrieb eingeordnet. Sie wurde ab 1968 als Baureihe 141 geführt.

Es wurden ca. 450 Maschinen angeschafft, die fast 50 Jahre im Einsatz waren. Sie beförderte vor allem leichte Schnell-, Eil- und Nahverkehrszüge, wurde aber auch vor leichten Güterzügen auf Nebenstrecken  der DB eingesetzt.1987 wurden sieben Exemplare der BR 141 umgebaut. Sie weichen optisch und mechanisch von der Hauptserie ab, weil sie für die Beförderung von S-Bahnzügen einige zusätzliche Einrichtungen benötigten.

1987 wurden sieben Exemplare der BR 141 umgebaut. Sie weichen optisch und mechanisch von der Hauptserie ab, weil sie für die Beförderung von S-Bahnzügen einige zusätzliche Einrichtungen benötigen. Das ist am FLEISCHMANN-Modell äußerlich nachgebildet worden. Ihre Betriebsnummer ist 141 441-6 vom Bw Nürnberg 1.


Angaben zum Modell

Das Modell von Fleischmann mit der Betriebsnummer 141 441-6 vom Bw Nürnberg 1 gehört zu diesen sieben Exemplaren. Die Änderungen sind hier äußerlich nachgebildet worden.

Vorbildgetreue Lackierung und Beschriftung · Eingesetzte Fenster · Federnde Dachstromabnehmer · Wahlweise Stromabnahme aus Schienen oder Oberleitung · Metalldruckguss-Fahrgestell · Motor mit Schwungmasse · Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen · Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd · Beidseitig automatische Kupplung · Epoche V.


pdf - Dokumente


erstellt:   09.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 12.05.2019
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 419  | online : 4  | insgesamt : 5.896.788