Stadtportal Josenfeld
Stadtportal Josenfeld

Fahrzeugliste Baureihe 440 Pi Coradia

Fahrzeugliste N Elektrotriebwagen BR 440 Coradia Agilis, 4tlg.

Bild des 441 102 von der rechten SeiteBild des 441 102 von der rechten Seite
Bild des 441 102 von der linken SeiteBild des 441 102 von der linken Seite

Angaben zum Fahrzeug
Bezeichnung: N Elektrotriebwagen BR 440 Coradia Agilis, 4tlg.
Einsatzbereich: Personenzugbetrieb
Waggonartart: Triebwagenanhänger
Baureihe: 440
Hersteller: Piko
Seriennummer: 40273
Länge über Puffer: 102 mm
Anzahl: 1
Suchkriterium: Triebwagen
Garnitur: ET 440 Coradia Agilis

Beschreibung des Vorbilds

Die Triebzüge Alstom Coradia Continental gehören vollständig zur Fahrzeugfamilie modularer Nahverkehrs-Triebzüge Alstom Coradia des Herstellers Alstom Transport Deutschland, vormals Alstom LHB, Salzgitter.
Aus dem Konzept des auf radial einstellenden Einzelachsfahrwerken fahrenden LIREX entstand durch Fortentwicklung eine Familie von vollständig niederflurigen Triebzügen mit konventionellen Enddrehgestellen und Jakobs-Drehgestellen zwischen den Mittelwagen. Dabei wurde zuerst die für den Betrieb in nordischen Ländern geeignete Unterfamilie Alstom Coradia Nordic entwickelt und später daraus die Unterfamilie Coradia Continental für den Betrieb in Mitteleuropa abgeleitet. Von den Coradia Nordic unterscheiden sich die Coradia-Continental-Fahrzeuge durch einen neuen, dem deutschen Umgrenzungsprofil angepassten Wagenkasten mit geraden Seitenwänden.
Von 2009 bis 2010 fanden Testfahrten mit Coradia-Continental-Triebzügen auf dem Eisenbahnversuchsring Velim statt.
Die Züge der Fahrzeugfamilie werden aus einem Baukasten standardisierter Einzelfahrzeuge gebildet, die ihre technische Ausrüstung mit Ausnahme der Fahrmotoren auf dem Dach tragen. Die Endwagen gibt es in zwei Längen; sie tragen jeweils einen Haupttransformator, einen Antriebsumrichter und einen Nebenbetriebeumrichter. Die Mittelwagen tragen die weiteren Ausrüstungen Stromabnehmer, Kompressor und Batteriekasten. Mittig auf jedem Fahrzeug ist das Klimagerät für den Fahrgastraum angeordnet. Bei den Fahrzeugen der Baureihe 0440 steht auf den Endwagen ein separater Motorkühler, bei den Fahrzeugen der Baureihe 1440 ist dieser mit dem Kühler des Haupttransformators zusammengefasst.
Der Fahrzeugkopf kann mit Knautschzonen ausgeführt werden; bei den Fahrzeugen der Baureihe 0440 sind diese nicht installiert, um die Fahrzeuglänge zu verringern und Kosten zu sparen. Entsprechend den Kundenvorgaben sind auch die bei den Coradia Nordic vorhandenen seitlichen Führerstandstüren und ein zweiter PZB-Dateneinsteller entfallen. Bei agilis im E-Netz Regensburg, im E-Netz Augsburg und auf der Mainfrankenbahn sind die Züge mit ausfahrbaren Trittstufen ausgerüstet. Bevor sich die Türen öffnen, fahren diese unter dem Zug aus.
Die Fahrzeuge sind zu mindestens 95 % recyclebar.


Angaben zum Modell

N Elektrotriebwagen BR 440 Coradia Agilis, 4tlg. - Artikelnummer: 40273 - EAN:     4015615402732
Bahnverwaltung: Privatbahn - Epoche: VI
LüP / Länge über Puffer: 465 mm - Mindestradius: 228 mm
Digitale Schnittstelle:    NEM 658 PluX12
Schaltbare Innenbeleuchtung werkseitig ausgerüstet
Sound:     PIKO Sound-Modul nachrüstbar #46190
Anzahl Haftreifen: 4 - Kupplung: NEM Schacht / keine Kurzkupplungskulisse
Lichtwechsel: Fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel weiß / rot

Der Triebwagen ist im Dekor des Bayerischen Nahverkehrsunternehmens Agilis ausgeführt


erstellt:   23.04.2019  -  von: Josef Thelen  |  geändert: 09.05.2019
   Impressum   Datenschutz   Disclaimer  
Besucher heute : 382  | online : 1  | insgesamt : 5.856.069